Wir für Bremen: Spendet Klamotten für bedürftige Drogenabhängige!

Ende letzten Jahres baten wir euch, gebrauchte Klamotten zugunsten der Bremer Drogenhilfe zu spenden. Diese hilft mit ihrem Kontakt- und Beratungszentrum in der City einem Kreis von etwa 500 Drogenabhängigen, einigermaßen klarzukommen, und unterstützt sie unter anderem mit einer Kleiderkammer, in der sie sich kostenlos bedienen können. Bei der Aufstockung dieser Kleiderkammer wollten wir helfen. Obwohl diese spontane Aktion wenig Vorlaufzeit hatte, konnten wir Ende letzten Jahres einen Kleintransporter voll Kleidung zum Tivoli-Hochhaus bringen. Unser Fazit: Eine gute Aktion, aber zu wenig, zu spät.

Deswegen fangen wir dieses Jahr früher an. Noch ist es einigermaßen warm, aber gerade nachts wird es jetzt doch schon kühler. Um eine erste Lieferung machen zu können, wenn die Temperaturen endgültig in den einstelligen Bereich abrutschen, bitten wir euch, jetzt euren Kleiderschrank zu sichten und zu schauen, was ihr nicht mehr anziehen werdet, was aber grundsätzlich noch gut tragbar ist. Wenn ihr damit fertig seid, geht ihr eure Schuhesammlung mit dem gleichen prüfenden Blick durch. Dann packt ihr die Kleider in Säcke, bindet die Schuhe paarweise zusammen und bringt alles zusammen zu unserem Stand im Ostkurvensaal. Dieser ist vor allen Heimspielen des SV Werder geöffnet.

Wenn Ihr selbst in Bremen wohnt, könnt Ihr eure Kleiderspenden natürlich auch selbst abgeben. Das Kontakt- und Beratungszentrum sitzt im zweiten Stock des Tivoli-Hochhauses am Hauptbahnhof; das ist das Haus mit der Jacobs-Werbung dran.

Weitere Infos zur Arbeit der Drogenhilfe bekommt ihr hier.

Es ist unsere Stadt – lasst uns ihr etwas zurückgeben!

This entry was posted in Sonstiges. Bookmark the permalink.

Comments are closed.